Von der Idee zum Supersportwagen

Im Jahr 2001 entstand die Vision eines Supersportwagens: Ein Wagen, der höchste Dynamik in allen Bereichen mit unübertroffenen Fahrleistungen auf der Rennstrecke sowie im öffentlichen Straßen- verkehr bietet und der das beste Preis-Leistungs-Verhältnis unter den "Supersportlern" in sich vereinigt.

Was folgte, war die Definition von technischen Vorgaben, die bei einem solchen Supersportwagen berücksichtigt werden müssen. Daran schlossen sich die ersten Designentwürfe von Marco Vanetta. Am Ende dieses Prozesses entstand 2002 das erste 1:4-Modell des Fahrzeugs - die Geburtsstunde des Apollo.

 

Vom Modell zum Vorserienfahrzeug

Vom Modell zum fahrbereiten Auto ist es ein sehr weiter Weg, der viel Erfahrung und noch mehr Know-how in der Fahrzeugentwicklung benötigt So kam vor etwa vier Jahren der Punkt, an dem Roland Gumpert die Projektleitung übernahm. Von Audi kommend verfügt er über jahrzehntelange Erfahrung in der Fahrzeugentwicklung und im Motorsport. So errangen die Ingolstädter Quattros in den 80er Jahren unter seiner Führung als Leiter der Motorsportabteilung Siege in 25 Weltmeisterschaftsläufen und vier Meistertitel in der Rallye-Weltmeisterschaft.

Es wurde die GMG Sportwagenmanufaktur Altenburg GmbH gegründet und Gumpert trieb nun die Entwicklungsarbeit am Prototyp voran. In enger Zusammenarbeit mit anerkannten Experten an Lehrstühlen der TU München und der FH Ingolstadt und weiteren externen Partnern wurden Konstruktionsarbeiten, Computersimulationen und schließlich auch die Windkanalversuche durchgeführt. Auf Basis der Forschungen und Entwicklungsergebnisse wurde zunächst ein 1:1-Modell gebaut. Anschließend wurden die ersten beiden Vorserienfahrzeuge des Apollo fertig gestellt. Diese wurden bereits in der Firma Autolackierung Volker Gehrt lackiert.

 

Gumpert Sportwagenmanufaktur


Exklusivität drückt sich in Einzigartigkeit aus.

Der Herstellungsprozess ist der einzige Teil im Manufakturkonzept, in dem Exklusivität und Präzision Vorfahrt vor Geschwindigkeit haben. Mit dem Begriff der Manufaktur verpflichtet sich die GUMPERT Sportwagenmanufaktur GmbH, in der handwerklichen Fertigung dem Anspruch von Qualität und Luxus zu entsprechen. Wir kombinieren dabei die exklusiven Vorteile der traditionellen Handwerkskunst mit den qualitätssteigernden Merkmalen modernster Produktionsverfahren. Jeder Apollo ist ein automobiles Meisterstück mit ganz persönlichem Charakter, der für den Kunden exklusiv nach dessen persönlichen Bedürfnissen gefertigt wird.

Roland Gumpert

Schirmherr und Sportwagenexperte

Mein Traum war es, ein Auto zu bauen und bei hoher Geschwindigkeit an der Decke zu fahren – dieses Auto kann das.

INTERNATIONALER UNFALLSERVICE

Die Firma Apollo Germany Limited Volker Gehrt ist zuverlässiger Partner der Gumpert Sportwagenmanufaktur und Garant für höchstwertige Fahrzeuglackierungen und kompetentes Unfallschaden-Management. Als exklusiver internationaler Unfall-Servicepartner stehen Volker Gehrt und sein Team jederzeit den Kunden der Gumpert Sportwagenmanufaktur zur Verfügung.

LACKIERUNG GUMPERT APOLLO

Gumpert Apollo – Int. Unfallservice – Unfallservice Volker Gehrt
Individualität und Exklusivität bedürfen Kreativität und höchster handwerklicher Qualität – das garantiert das hohe Niveau der Lackierarbeiten im Hause Gehrt.

Multimedia

GRIP EXTREM

Mattias Malmedie bändigt (fast) den Gumpert Apollo aus Altenburg

FIFTH GEAR TEST - GUMPERT APOLLO