Schritt für Schritt

Nachdem uns Walter Röhrl und Christian Geistdörfer einen Besuch abstatteten und sich vom Fortschritt unserer S1-Baustelle überzeugten, beginnen wir jetzt nahtlos mit der nächsten Bauphase.

Nun stehen Abgasanlage, Innenraum und Elektronik auf dem Plan. Äußerlich glänzt der Ur-Quattro, dank modernster Permahyd-Hi-Tech-Lackprodukte von Spies Hecker, lupenrein. Unterstrichen wird dieser Eindruck durch die beiden Unterschriften unserer prominenten Gäste auf dem Dach des S1, die damit den ausgezeichneten optischen und technischen Zustand bestätigen und dem gesamten Projekt einen Hauch von San Remo verleihen. Für den Projektinitiator und Geschäftsführer Volker Gehrt ist es überaus erfreulich zu hören, dass das Weltmeisterteam die Arbeiten am Auto mit einem "Hut ab" an Perfektion beurteilt.

Bis April werden die letzten Einstellungsarbeiten abgeschlossen sein, sodass ab Mai 2011 mit den Testfahrten begonnen werden kann. Wo und wann das genau geschehen wird, wollen wir noch nicht verraten.

Darüber hinaus freuen wir uns besonders über die große Resonanz der Öffentlichkeit und haben gleichzeitig damit begonnen, die ersten Einsatztermine nach der Fertigstellung zu koordinieren.

Wir möchten uns besonders bei Walter Röhrl, Christian Geistdörfer und allen Beteiligten bedanken, die dieses Projekt tatkräftig unterstützt und ermöglicht haben.

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gern Rede und Antwort.